Zusammenfassende Auswertung der letzten drei Online-Dialoge

Auswertung der Dialogrunde "Fahrrad & ÖPNV"

Wie wird die Kombination von Fahrrad und Öffentlichem Personennahverkehr von den Nutzerinnen und Nutzern wahrgenommen? Wie bewerten sie die Abstellmöglichkeiten an den Bahnhöfen und Haltepunkten? Welchen Stellenwert haben Fahrradverleihsysteme? Und wie schätzen Fahrgäste das Informationsangebot rund um die Verknüpfung von Fahrrad und ÖPNV ein? Diese und weitere Fragen stellten wir in unserem dritten Online-Beteiligungsverfahren im September 2015 an interessierte Radlerinnen und Radler.

Rund 380 Hinweise und Kommentare zum Thema "Fahrrad & ÖPNV" gingen bei uns ein. Die Anzahl der Registrierungen stieg von 232 auf 311. Einen Überblick über die Ergebnisse des dritten Online-Beteiligungsprojektes "Fahrrad & ÖPNV" haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie die Ergebnisse und die Umsetzungsmaßnahmen.

Auswertung der zweiten Dialogrunde "Zug der Zukunft"

In unserem zweiten Online-Dialog im Juni 2015 wollten wir von Ihnen wissen, wie der "Zug der Zukunft" aussehen könnte. Hier ging es um Themen wie "Komfort & Ausstattung", "Was benötigen Sie zum Wohlfühlen?", "Sicherheit & Service", "Worauf kommt es Ihnen an?" oder "Informationen zur Fahrt - Welche sind Ihnen wichtig?".

Insgesamt gingen 706 Beiträge und 225 Kommentare zum Thema Zugausstattung bei uns ein. Außerdem haben sich 96 Nutzer auf unserer Online-Dialogplattform registriert. Dadurch stieg die Anzahl der Registrierungen auf 232.

Im Fokus der Teilnehmer an unserer Umfrage standen die Themen "Fahrzeugausstattung" und "Komfort & Ausstattung". Hierzu haben wir viele Anregungen und Ideen erhalten. Einen Überblick über die Ergebnisse des zweiten Online-Beteiligungsprojektes "Zug der Zukunft" haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie die Ergebnisse und die Umsetzungsmaßnahmen.

Auswertung der ersten Dialogrunde „Online-Anwendungen des VRR“

In unserem ersten Online-Dialog im März 2015 wollten wir von Ihnen wissen, wie wir die elektronischen Auskunftsdienste des VRR weiterentwickeln und besser machen können. Es ging um die Anwendungen VRR-App, Elektronische Fahrplanauskunft (EFA), Ticketberater und Abfahrtsmonitor. Außerdem wollten wir herausfinden, welche neuen mobilen Dienste in Zukunft für unsere Fahrgäste noch relevant werden könnten.

Insgesamt gingen 659 Beiträge und 192 Kommentare zu den Online-Services des VRR ein. 136 Nutzer haben sich auf der Online-Plattform registriert und wollen gern an weiteren Dialogprojekten teilnehmen.

Die Auswertung aller Beiträge ergab, dass das Thema VRR-App im Fokus der ÖPNV-Kunden stand. Es gab aber auch viele wertvolle Ideen und Anregungen zu den anderen Kategorien. Die Ergebnisse und die Umsetzungsmaßnahmen des ersten Beteiligungsprojektes haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie die Ergebnisse und die Umsetzungsmaßnahmen.